Kita Stephanshausen

Gesundheit wird bei uns groß geschrieben

Habt Ihr Lust auf Abenteuer im Gesund- und Leckerland?

„Los geht’s, einsteigen, ich habe einen riesigen Hunger!“, ruft Jolinchen. Das Drachenkind hat schon viele aufregende Orte besucht und nimmt die Kinder, der ASB- Kita Stephanshausen, mit ins „Gesund-und-Lecker- Land“. Der kleine Drache fährt auf seinem Zug zu den Kindern. Zudem isst Jolinchen gern Gesundes, probiert viel aus und ist neugierig. Jolinchens Zug hat sechs Waggons. Der erste Waggon ist für gesunde Getränke, der zweite für Gemüse und Obst, der dritte für Getreide und Kartoffeln. Lebensmittel, welche reichlich verzehrt werden dürfen und die Basis unserer Ernährungspyramide sein sollten. Im vierten Waggon kommen Milch und Fleisch, welche mäßig verzehrt werden sollen. Der fünfte, kleine Waggon steht für Fette und Öle, sowie der  sechste  Waggon,  der  einmal  am  Tag „Süßigkeitenextrawaggon“. Im Mittelpunkt des Programms stehen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden. Zu diesen verschiedenen   Themenbereichen   wurden jeden Tag ein anderer Impuls gesetzt. Alle Kinder der Giraffen-,Löwen- und Luchsgruppe trafen sich und begleiteten Jolinchen durch das Gesund- und Leckerland.

So zum Beispiel stellten die Kinder der Waldgruppe, die Luchskinder, eine Waldmeisterzitronenschorle als Durstlöscher her. Zusammen wurden Waldmeister im Stephanshäuser Wald gesammelt und eine zuckerfreie Limonade angesetzt, die natürlich verkostet wurde. An einem anderen Tag wurden Dinkelvollkornfladen über einem Lagerfeuer auf dem Waldplatz gebacken und mit selbstgemachter Kräuterbutter zum Frühstück angeboten. Die Kräuter sind von den Kindern selbst gepflanzt worden. Ebenso viel Wert legen die pädagogischen Fachkräfte, der Kita Stephanshausen darauf, die Eltern aktiv einzubeziehen und Gesundheitsthemen in die Familien zu transportieren. Hierfür konnten wir ein Elternteil Frau Cristina Hubrath, ausgebildete Ernährungsberaterin und Personaltrainerin, gewinnen. Am Elternabend, referierte Frau Hubrath über einen natürlichen,
achtsamen und bedürfnisorientierten Umgang mit dem Essen. Die Ernährung hat auf viele Bereiche einen Einfluss, sei es auf das Immunsystem, auf Krankheiten unserer Gesellschaft (z.B. Diabetes, Verdauungsprobleme) oder auf das Wohlbefinden. Zu diesem Thema konnte Frau Hubrath Anregungen und Tipps einigen Eltern geben, denn gute Kindheitserfahrungen im Umgang mit Essen und gesunder Ernährung sind so wertvoll, weil die Kinder ein Leben lang begleiten und stärken!