Regionalverband Westhessen

Erste-Hilfe-Ausbildung

Erste Hilfe kann jeder: Erste-Hilfe-Grundkurs für Betriebe, Interessierte & Führerscheinbewerber

Damit möglichst jeder Erste Hilfe leisten kann, bietet der ASB verschiedene Kurse und Lehrgänge an, die Grundlagen vermitteln oder vorhandene Kenntnisse auffrischen. ASB-Mitglieder erhalten jährlich einen Erste-Hilfe-Kurs gratis.

Teilnehmer des Erste-Hilfe-Kurses erlernen die stabile Seitenlage. © ASB/Fulvio Zanettini

Wissen Sie, was zu tun ist, um im Notfall beherzt helfen zu können?
Kreislaufzusammenbruch, Herzinfarkt, Unfall oder ein Brand – diese oder ähnliche Notfälle ereignen sich nach Schätzung von Experten über 25 Millionen Mal jährlich in Deutschland. Rund 60 Prozent der Unfälle passieren dabei zu Hause in Anwesenheit von Familie, Freunden oder Kollegen. In vielen Fällen kann Erste Hilfe in den ersten Minuten dann lebensrettend sein. 

 

In unserer Ausbildung erhalten Sie das nötige Rüstzeug, um im Notfall sicher, schnell und richtig agieren zu können.

Die Ausbildung richtet sich an Interessierten, Übungsleiter, Jugendbetreuer, pädagogische Fachkräfte, Wasserretter, Flugbegleiter, Anwärter für den PKW-, LKW- und Bus-Führerschein (Klassen B, BE, C, C1, CE, C1E, D, D1 und D1E) sowie den Boots-Führerschein und Ersthelfer im Betrieb (bei dieser Personengruppe übernimmt die Berufsgenossenschaft die Lehrgangskosten).

Der Lehrgang umfasst einen theoretischen Teil und vielfältige praktische Übungen. Die im Kurs vermittelten Maßnahmen können auch bei Unfällen in anderen Lebensbereichen die Folgen für den Einzelnen mildern oder Leben retten.

Inhalte:

  • Notruf
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Bewusstseins- und Atemstörungen
  • Helmabnahme
  • Blutstillung, Wundversorgung
  • Knochenbrüche
  • Schockvorbeugung
  • Vergiftungen, Verbrennungen, Verätzungen
  • Asthma, Schlaganfall, Herzinfarkt

 

Voraussetzungen: Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
ACHTUNG: TEILNEHMER, DIE MITGLIEDER DER BG NAHRUNG SIND, MÜSSEN AB 01.01.2017 EIN GESONDERTES FORMULAR MIT IN DEN KURS BRINGEN. DIESES MUSS VORAB BEI DER BG ANGEFORDERT WERDEN.TEILNEHMER, DIE MITGLIEDER DER UNFALLKASSE HESSEN SIND, MÜSSEN VOR DEM KURSTERMIN EINE KOSTENÜBERNAHMEERKLÄRUNG DER UKH BEANTRAGEN, DIES IST AUCH ONLINE MÖGLICH: www.ukh.de TEILNEHMER, DIE MITGLIEDER DER UNFALLVERSICHERUNG BUND UND BAHN SIND, MÜSSEN EINE KOSTENÜBERNAHMEERKLÄRUNG DER UVB MIT ZUM KURS BRRINGEN

Umfang: 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Kosten: 30€ pro Person
(Bitte beachten Sie, dass der Betrag am Kursbeginn durch den Ausbilder in bar erhoben wird. Bei Betrieben werden die Kosten von den Berufsgenossenschaften/Unfallkassen getragen.)

Termine: hier

Besonderheiten für Betriebe
Für Betriebe gilt beim Thema Erste Hilfe eine zwingend zu befolgende Richtlinie der Berufsgenossenschaften:
Grundvoraussetzung für einen betrieblichen Ersthelfer ist eine Ausbildung in Erster Hilfe. Hinzu kommt alle 2 Jahre eine Fortbildung, die in Form einer Erste-Hilfe-Fortbildung nachzuweisen ist.

Die Mindestanzahl der Ersthelfer in einem Betrieb regelt die Berufsgenossenschaftliche Vorschrift gem. §26 (BGV/GUV-V A 1) wie folgt:

  • von 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten: 1 Ersthelfer
  • mehr als 20 anwesende Versicherte in Verwaltungs- und Handelsbetrieben: 5% der Anzahl der anwesenden Versicherten
  • in sonstigen Betrieben: 10% der anwesenden Versicherten

 

Die o.a. Grundausbildungen und Fortbildungen dürfen nur bei speziell dazu ermächtigten Stellen durchgeführt werden. Eine solche Stelle ist der ASB.

Die Anmeldung erfolgt durch den Betrieb beim ASB. Die Lehrgangsgebühren werden von den Unfallversicherungsträgern in Form von Pauschalgebühren getragen und direkt mit uns abgerechnet. Die Kosten für die Entgeltfortzahlung und ggf. Fahrtkosten tragen die entsendenden Betriebe. Nach dem Lehrgang muss der Beschäftigte als Ersthelfer im Betrieb benannt werden, z.B. durch eine Urkunde oder eine schriftliche Beauftragung.

Gerne bilden wir Ihre Mitarbeitenden auch direkt in Ihrem Unternehmen / Betrieb und individuell nach Ihren Terminvorstellungen aus.

Für Feuerwehren und Vereinsgruppen gelten besondere Konditionen – bitte fragen Sie uns. ASB-Mitglieder werden gebeten, ihren ausgefüllten Erste-Hilfe-Jahresgutschein mitzubringen.

Hinweis: Sie haben sich zu einer unserer Erste-Hilfe-Ausbildungen verbindlich angemeldet, können den Termin aber trotzdem nicht wahrnehmen. Kein Problem. Bis 5 Tage vor Ausbildungsbeginn akzeptieren wir Ihre schriftliche Stornierung. Andernfalls müssen wir Ihnen leider die Kursgebühren in Rechnung stellen.
Bei vereinbarten Kursen, die wir direkt bei Ihnen vor Ort durchführen, ist die Mindestteilehmerzahl (10 Personen) verbindlich. Wird diese unterschritten, kann der Kurs nur dann durchgeführt werden, wenn der Auftraggeber die Teilnahmekosten für die fehlende(n) Person(en) übernimmt. Mindestteilnehmerzahlen: 10 Personen für die Kurse EH-Grundkurs für Betriebe, Interessierte & Führerscheinbewerber, EH-Fortbildung für Betriebe und Erste Hilfe bei Kindernotfällen.