Regionalverband Westhessen

Angebote für Kinder und Jugendliche

Lernzentren Learning-by-doing (LBDM)

Ursache vieler Schulprobleme von Kindern und Jugendlichen sind fehlendes Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit. Hinzu kommen aber auch Fehler in der Lernmethodik und -organisation. In unseren Lernzentren stärken und fördern wir gezielt sowohl die fachliche als auch die mentale Ebene – nachhaltig, effektiv und erfolgreich.

Mit Spass am Lernen für ein gesundes Selbstvertrauen © ASB/B. Bechtloff

Die Ursachen für Schulprobleme sind vielfältiger Natur
Die Praxis zeigt, dass bei ca. 50% der betroffenen Schüler und Schülerinnen lernpsychologische Probleme, wie etwa Angst, ursächlich für Schulprobleme sind und nicht etwa allein intellektuelle Schwierigkeiten.

In dieser Situation empfinden Schüler ihren Schulalltag häufig als Belastung. In aller Regel folgt eine negative Lernspirale, die sich durch eine fachliche Schwäche, z.B. eine schlechte Note in Deutsch oder Mathematik, ankündigt. Es entsteht verstärkt Unsicherheit, die sich auf das gesamte Lernverhalten übertragen kann. Recht schnell folgen dann auch schlechtere Noten in anderen Fächern. Ohne Hilfe entsteht aus dieser Negativlernspirale sehr oft dann die sogenannte Lernblockade.

Das Selbtswertgefühl der Schüler ist zu diesem Zeitpunkt bereits stark gesunken. Sie sind demotiviert und lernblockiert. Vile Eltern sind ratlos, die Betroffenen reagieren auf Hilfe der Eltern ablehnend oder sogar aggressiv. Im Unterricht zeigen sich die Schüler dann fachlich verschlossen und desinteressiert. Spätestens jetzt brauchen sie kurzzeitig professionelle Hilfe, die ihnen  verlorenes Selbstvertrauen zurückgibt und den Weg von der Negativlernspirale zur Positivlernspirale ebnet.

Von der Negativlernspirale zur Positivlernspirale
Unsere Lernzentren in Taunusstein und Idstein arbeiten mit einer wissenschaftlich fundierten Motivationspädagogik, die bei Fehlern in der Lernmethodik und Organisation ansetzt und unter dem Begriff "Learning-by-doing" zusammengefasst wird. Diese Methode ermöglicht ein gehirn- und altersgerechtes, spielerisches und effektives Lernen. Und zwar nachweislich erfolgreich und mit Spass am Lernen.

Unsere pädagogisches Konzept verfolgt dabei zwei sich bedingende Zielsetzungen. Auf der einen Seite geht es natürlich um die fachliche Vermittlung des Schulstoffs. Auf der anderen Seite besteht unsere tägliche Arbeit in der gezielten Stärkung des Selbstvertrauens als Grundvoraussetzung für gute Leistungen und seelisches Wohlbefinden. Durch die konsequente Einbeziehung lerntherapeutischer Methodiken schaffen wir bei unseren Schülern so ein Bewustsein für die eigene Stärke.

Der Lernerfolg unserer Schüler ist somit langfristig angelegt, da wir bei den Ursachen, nicht den Symptomen, ansetzen: der Weg für eine positive Lernspirale ist frei.

Hier gibt es mehr Informationen zu unserer Motivationspädagogik und unseren Lernzentren in Taunusstein und Idstein.